Dermatologische Diagnostik

Dermatologische Diagnostik

Die Aufarbeitung der Patienten, die mit unspezifischen Symptomen wie Juckreiz, schlechtem Fell oder Haarverlust vorgestellt werden, ist langwierig und sehr anspruchsvoll.

Es werden  verschiedene diagnostische Maßnahmen angewendet. Essentiell ist ein ausführlicher Vorbericht, der eine erste Richtung für weiterführende Untersuchungen vorgeben kann. Es kommen zum Einsatz: Hautgeschabsel (oberflächlich und tief), Tesa-Abklatsch-Präparate, Trichogramme, zytologische Untersuchungen, mykologische und bakteriologische Kulturen, Bioptate, endokrinologische Tests, Allergietests und Ausschlußfütterung mit Provokation.

Diese Tests können häufig erst nach Monaten eine Diagnose liefern.