• 24 h Notdienst069 / 300 651 550

Coronavirus: Zutritt zur Klinik nur mit FFP2- oder medizinischer Maske. Es gilt die 3-G-Regel. Mehr erfahren

Zahnheilkunde

Erkrankungen des Zahnhalteapparates und der Zähne behandeln

Die Maulhöhle bei Hund und Katze ist der am häufigsten von Erkrankungen betroffene Bereich des Körpers. Hierbei spielen Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis), aber auch der Zähne (Zahnfrakturen, Karies, resorptive Läsionen und andere) eine große Rolle. Ebenso treten Fehlstellungen und Fehlentwicklungen der Kiefer und Zähne auf.

Auch zahlreiche andere Erkrankungen und Verletzungen des Gaumens, der Kiefer, der Zunge und anderer direkt oder indirekt mit der Maulhöhle in Verbindung stehender Gewebe und Organe kommen vor und bedürfen in vielen Fällen der Behandlung.

Erkrankungen im Bereich der Maulhöhle gibt es also zahlreiche, aber allen ist gemein, dass sie zu einer Beeinträchtigung und gesundheitlichen Belastung des betroffenen Patienten führen, bis hin zu gesundheitlichen Schäden und dauerhaften Schmerzen.

Eine jährliche Kontrolle der Maulhöhlen- und Zahngesundheit und, im Fall von Erkrankungen, eine entsprechende Behandlung ist daher dringend zu empfehlen.

Die Tierklinik Kalbach verfügt über modernste zahnmedizinische Ausstattungen und bietet Behandlungsverfahren an, die sich qualitativ an den Standards der menschlichen Zahnmedizin orientieren. Der Narkoseplanung sowie der vorherigen Abklärung der Narkosefähigkeit widmen wir besondere Aufmerksamkeit, da es häufig ältere und anderweitig erkrankte Patienten sind, die auf eine Zahnbehandlung angewiesen sind.

Der bildgebenden Diagnostik kommt in der Zahnheilkunde ebenso wie in der Maulhöhlenchirurgie große Bedeutung zu.

 

Dementsprechend verfügen wir über digitale Zahnröntgentechnik wie auch über die Möglichkeit, computertomographische Untersuchungen im Zuge von Zahnbehandlungen durchzuführen.

  • Professionelle Zahnreinigung
  • Parodontalbehandlung
  • Wurzelbehandlung / Endodontie
  • Kieferorthopädie
  • Maulhöhlenchirurgie
  • Digitales Zahnröntgen / CT

Professionelle Zahnreinigung

Professionelle Zahnreinigung

Entfernung von Zahnstein und weichen Belägen mit anschließender Politur und Fluoridierung der Zähne.

Die Erkrankung des Zahnhalteapparates beginnt mit einer Zahnfleischentzündung, die als Folge von Zahnbelag bzw. Zahnstein auftritt. Eine regelmäßige professionelle Zahnsanierung sowie die richtige Zahnpflege sind daher wichtig für den Erhalt gesunder Zähne und die Vermeidung weiterer daraus resultierender Krankheiten.

Parodontalbehandlung

Parodontalbehandlung

Behandlung parodontal erkrankter Zähne mit dem Ziel, eine gesunde Maulhöhle zu erhalten.

Wenn eine Erkrankung des Zahnhalteapparates bereits fortgeschritten ist, wird versucht, in der Maulhöhle wieder hygienische Verhältnisse zu erreichen, indem kranke Zähne gereinigt und adäquat behandelt werden. Oftmals sind Zähne bereits so stark erkrankt, dass sie gezogen werden müssen.

Eine gründliche Untersuchung und sorgfältige Behandlung des Gebisses ist von großer Bedeutung für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Hund und Katze.

Wurzelbehandlung / Endodontie

Wurzelbehandlung / Endodontie

Hierunter versteht man die Behandlung des Zahnnervs („Pulpa“) mit dem Ziel, diesen nach einer Verletzung lebendig zu erhalten oder die Behandlung des Wurzelkanals, wenn für den Nerv im Inneren des Zahnes bereits „jede Hilfe zu spät kommt“.

Ziel endodontischer Behandlungen ist in jedem Fall der Erhalt eines Zahnes. Ergänzende Maßnahmen rund um eine Wurzelbehandlung, wie Wurzelspitzenresektionen, oder die Absicherung eines behandelten Zahnes durch eine Schutzüberkronung sind auch in der Tierzahnheilkunde möglich und üblich.

Kieferorthopädie

Kieferorthopädie

Behandlung von Zahn- und Kieferfehlstellungen.

Zähne und Kiefer können – ähnlich wie beim Menschen – auch bei Hunden und Katzen Fehlstellungen aufweisen, die das schmerzfreie Zusammenbeißen der Kiefer (Okklusion) behindern oder gar unmöglich machen. Fehlstellungen können als Komplikation während des Wachstums auftreten; sie können aber auch Folge von rassetypischen Kopfformen sein.

Wir nehmen uns viel Zeit, um das individuelle Problem eines Patienten zu beurteilen und die jeweils beste Therapieoption gemeinsam zu erarbeiten. Hierbei spielt die Anwendung von kieferorthopädischen Apparaturen („Zahnspange“) eine große Rolle. Aber auch manuelle Zahnmassage, das Kürzen fehlgestellter Zähne und andere Maßnahmen können zielführend sein.

Maulhöhlenchirurgie

Maulhöhlenchirurgie

Die chirurgische Behandlung der Maulhöhle im weiteren Sinne.

Sowohl Verletzungen des Kopfes als auch Tumore der Maulhöhle und aller damit verbundenen Strukturen müssen häufig chirurgisch versorgt werden. Aber auch angeborene oder erworbene Defekte am harten und weichen Gaumen, wie auch der Zunge und Lefzen, verlagerte Zähne, Zysten im Kieferknochen und Folgen schwerer Parodontalerkrankungen (pathologische Kieferfrakturen / oronasale Fisteln) machen chirurgische Eingriffe notwendig und lassen sich so gut behandeln.

Digitales Zahnröntgen / CT

Digitales Zahnröntgen / Computertomographie

Unser modernes Zahnröntgengerät ermöglicht es, mit einer sehr geringen Strahlendosis qualitativ hochwertige, für adäquate Zahn- und Kieferbehandlungen unerlässliche Röntgenbilder zu erstellen. Durch das schnelle digitale Verfahren werden die Narkosen nicht unnötig in die Länge gezogen. Das Röntgen selbst kann direkt auf dem Zahnbehandlungstisch erfolgen.

Bei Erkrankungen an Kiefern und Zähnen, ja generell am Kopf, stellt die Computertomographie den „Goldstandard“ der bildgebenden Verfahren dar, da sie einen besonders detaillierten und präzisen Blick in das Innere des Kopfes ermöglicht. Computertomografische Untersuchungen werden daher auch in der Zahn- und Kieferheilkunde häufig durchgeführt.

Zur Übersicht der Fachbereiche