Neurochirurgie

Neurochirurgie

Viele neurologische Erkrankungen können durch einen chirurgischen Eingriff deutlich verbessert werden. Die häufigsten Eingriffe finden an der Wirbelsäule statt. Dabei ist es wichtig, in einem möglichst frühen Stadium der Erkrankung einzugreifen und die genaue Lokalisation der Veränderung zu finden. Dafür kann eine weiterführende Untersuchung mittels Computertomographie oder Kernspintomographie nötig sein. In den meisten Fällen werden  dann die Strukturen, die das Nervengewebe komprimieren, entfernt. Gelegentlich muss die Wirbelsäule auch durch geeignete Maßnahmen (Platten, Schrauben, Knochenzement) stabilisiert werden (Cervicale Spondylopathie, Wirbelfrakturen). Aber auch Operationen am Gehirn können nach genauer bildgebender Diagnostik und entsprechender Indikationsstellung und Abwägung der Prognose angeboten werden und gute Ergebnisse bringen.